» Hier ist es möglich, die volle Konzeption der Bundesstraße Cocori downloaden

» Hier ist es möglich, die volle Vorstellung von Cocori Hallerstraße downloaden

 

Der Elementarbereich „Los Verdes“ (3 bis 6 Jahre) Bundesstraße

Räumlichkeiten für „Los Verdes“ (Elementargruppe)

Der Innenbereich von „Los Verdes“ umfasst drei Räume mit ihren Funktionsecken. Alle Räume sind für die Kinder frei zugänglich. Im Eingang befinden sich die Garderobe der Kinder, Familienpostfächer, Infotafeln, sowie das Bälle-Bad mit Hochebene. Neben dem Eingangsbereich befindet sich die Lernwerkstatt. Dieser Raum  steht nur den Vorschulkindern zur Verfügung und ist ihren Bedürfnissen angepasst. Der große Gruppenraum ist aufgeteilt in einen Rollenspielbereich mit Puppenecke, Schmink- und Verkleidungsecke und Einkaufsladen. Weiterhin gibt es eine Bauecke (in der auch der Morgenkreis durchgeführt wird), einen kreativen Bereich und eine Küchenzeile (diese wird zur Vorbereitung des internationalen Frühstücks oder zum Kekse backen auch von den Kindern genutzt). Den Kindern stehen viele verschiedene Bastel- und Spielmaterialien zur Verfügung, zu denen sie jederzeit Zugang haben. Angrenzend zum Gruppenraum befindet sich der Lese- und Kuschelraum. Die sanitären Anlagen beinhalten drei Kindertoiletten sowie Platz für die individuellen Zahnputzbecher und Hygieneartikel. Alle Materialien haben ihren festen Platz in ihren Funktionsecken.

Tagesablauf Verdes:

08:00 Uhr – 09:00 Uhr: Empfang der Kinder und Freispielphase

Wenn es die Arbeitsbedingungen der Eltern erfordern, können die Kinder nach Absprache bereits ab 07:30 Uhr in die Kita „Cocorí“ gebracht werden.

Das Freispiel gibt den Kindern Gelegenheit zum selbstbestimmten individuellen und kollektiven Lernen. Das Spiel wird in der Kita als die zentrale Ausdrucksform des Kindes anerkannt und begleitet. Ich-Kompetenz, Sozial-Kompetenz und Sachkompetenz werden dabei gefördert. Im Freispiel zeigen sich die Bedürfnisse, Interessen und Themen der Kinder besonders deutlich: Es ist damit Ausgangspunkt für die Aktivitäten- und Projektgestaltung, für die pädagogische Arbeit insgesamt.

09:00 Uhr – 09:15 UhrMorgenkreis. Der Morgenkreis ist das erste gemeinsame Ritual aller Kinder am Vormittag. Dazu gehören z.B. Lieder, Gespräche, Fingerspiele. Bei diesem zentralen Treffen bestimmen die Kinder, welche Aufgaben sie für den Tag übernehmen möchten (z.B. Zahnpasta verteilen, Tisch decken, Pflanzen gießen usw.). An den beiden Vorschultagen findet der Morgenkreis getrennt statt.

09:15 Uhr – 09:45 Uhr: Jetzt wird gemeinsam gefrühstückt. Die Kinder bringen ihr eigenes Frühstück und Obst für den Gruppenobstkorb mit. Anschließend Zähneputzen bis ca. 10:00 Uhr.

10:00 Uhr – ca. 12:00 Uhr: Angebotsphase und Freispielzeit im Freien

In der Angebotsphase fördern wir individuelle Lernwege von Kindern, indem wir – in Abhängigkeit von den aktuellen Bedürfnissen und Interessen der Kinder sowie dem Rhythmus der Jahreszeiten und Feste – verschiedene Aktivitäten und Projekte anbieten.

Die Wochenstruktur zeigt sich in den Tagesschwerpunkten momentan wie folgt:

Montags:

Projekttag, hier werden die aktuellen Themen der Kinder in Kleingruppen begleitet.

Dienstags und donnerstags:

Die Vorschulkinder werden behutsam auf die Schule vorbereitet.

(siehe Vorschulkonzept) Für die jüngeren Kinder finden themenbezogene Angebote statt.

Mittwochs:

Bewegung für eine Gruppe in der nahe liegenden Sporthalle, die zweite Gruppe wird währenddessen im künstlerischen Bereich gefördert.

Freitags:

Am Freitag findet unser Musikangebot statt (Eltern zahlen dieses Angebot zusätzlich). In dieser Zeit wird überwiegend in kleinen Gruppen gearbeitet. Dafür werden alle Räume von Los Verdes genutzt.

Außerdem gibt es trotz Mischung der Altersgruppen altersspezifische Aktivitäten, zu denen die Gruppen nach Bedarf bzw. Interesse gebildet werden. Einmal im Monat finden ein internationales Frühstück und ein Waldausflug statt.

Ab 12:15 Uhr Mittagessen, davor Händewaschen und danach Zähneputzen.

Mittags bieten wir ein warmes Essen an (Vollwertkost).

Für die Kinder gibt es von 13:00 Uhr – 14:15 Uhr die Möglichkeit zu ruhen, sich in einen der Spielbereiche zurückzuziehen oder in Kleingruppen im Außengelände zu spielen. Die Erzieherinnen bieten ruhige Beschäftigungen an. Auch eine Lernwerkstatt Zeit für die Vorschulkinder und Sprachförderung in Kleingruppen finden in dieser Zeit statt. Von 14:15 Uhr bis 14: 30 Uhr räumen alle gemeinsam auf.

Um 14:30 Uhr ist Abholzeit für die Kinder mit einem 6-Stunden-Gutschein.

Für die Kinder mit Nachmittagsbetreuung folgt der Mittagskreis. Hier werden Spiele gespielt, Vorgelesen und Lieder gesungen. Anschließend findet das gemeinsame Obst essen statt. Nun gibt es für die Kinder ein individuelles Angebot und das Freispiel im Außengelände.

Ab ca. 16:00 spielen Krippen- und Elementarkinder gemeinsam und bekommen entweder Obst oder leichte Reiskekse angeboten. In der Regel halten wir uns dann in den Räumlichkeiten der Colorines auf.

Wir bieten am Nachmittag 6 Abholmöglichkeiten je nach Betreuungsumfang an:

Um 14:30; um 15:00; um 15:30; um 16:00; um 16:30Ab 16:30 fängt der Spätdienst an. Dieser dauert bis maximal 18:00 Uhr (nur für Kinder mit 10-Stunden-Gutscheinen).

 

Der Elementarbereich “Los Verdes” (3 bis 6 Jahre) Hallerstraße

Tagesablauf Elementargruppe:

08:00 Uhr – 09:00 Uhr: Empfang der Kinder und Freispielphase

Wenn es die Arbeitsbedingungen der Eltern erfordern, können die Kinder nach Ab­spra­che bereits ab 07:30 Uhr in die Kita „Cocorí“ gebracht werden.

Das Freispiel gibt den Kindern Gelegenheit zum selbstbestimmten individuellen und kollek­tiven Lernen. Das Spiel wird in der Kita als die zentrale Ausdrucksform des Kindes anerkannt und begleitet. Ich-Kompetenz, Sozial-Kompetenz und Sach­kom­pe­tenz werden dabei gefördert. Im Freispiel zeigen sich die Bedürfnisse, Interessen und Themen der Kinder besonders deutlich: Es ist damit Ausgangspunkt für die Aktivitäten- und Projektgestaltung, für die pädagogische Arbeit insgesamt. 

09:00 Uhr – 09:15 UhrMorgenkreis. Der Morgenkreis ist das erste gemeinsame Ritual aller Kinder am Vormittag. Dazu gehören z.B. Lieder, Gespräche, Fingerspiele. Bei diesem zentralen Treffen bestimmen die Kinder, welche Aufgaben sie für den Tag übernehmen möchten (z.B. Zahnpasta verteilen, Tisch decken, Pflanzen gießen usw.). An den beiden Vorschultagen findet der Morgenkreis getrennt statt.

09:15 Uhr – 09:45 Uhr: Jetzt wird gemeinsam gefrühstückt. Die Kinder bringen ihr eigenes Frühstück und Obst für den Gruppenobstkorb mit. Anschließend Zähne­putzen bis ca. 10:00 Uhr.

10:00 Uhr – ca. 12:00 Uhr: Angebotsphase und Freispielzeit im Freien

In der Angebotsphase fördern wir individuelle Lernwege von Kindern, indem wir – in Ab­hängigkeit von den aktuellen Bedürfnissen und Interessen der Kinder sowie dem Rhythmus der Jahreszeiten und Feste – verschiedene Aktivitäten und Projekte an­bieten.

Die Wochenstruktur zeigt sich in den Tagesschwerpunkten wie folgt:

Montags:

Projekttag, hier werden die aktuellen Themen der Kinder in Kleingruppen begleitet.

Dienstags: Musikangebot mit eine Externe Fachkraft.

Mittwochs und donnerstags:

Die Vorschulkinder werden behutsam auf die Schule vorbereitet (siehe Vorschul­kon­zept). Für die jüngeren Kinder finden themenbezogene Angebote statt.

Bewegung für eine Gruppe die zweite Gruppe wird währenddessen im künstlerischen Bereich gefördert.

Freitags:

Am Freitag bearbeiten wir gemeinsam mit den Kinder das Portfolio. In dieser Zeit wird auch überwiegend in kleinen Gruppen gearbeitet. Dafür werden al­le Räume von der Elementargruppe genutzt.

Außerdem gibt es trotz Mischung der Altersgruppen altersspezifische Aktivitäten, zu denen die Gruppen nach Bedarf bzw. Interesse gebildet werden. Einmal im Monat finden ein internationales Frühstück und ein Waldausflug statt.

Ab 12:15 Uhr Mittagessen, davor Händewaschen und danach Zähneputzen.

Mittags bieten wir ein warmes Essen an (Vollwertkost).

Für die Kinder gibt es von 13:00 Uhr – 14:15 Uhr die Möglichkeit zu ruhen, sich in einen der Spielbereiche zurückzuziehen oder in Kleingruppen im Außengelände zu spielen. Die Erzieherinnen bieten ruhige Beschäftigungen an. Auch eine Lern­werk­statt-Zeit für die Vorschulkinder und Sprachförderung in Kleingruppen finden in dieser Zeit statt. Von 14:15 Uhr bis 14: 30 Uhr räumen alle gemeinsam auf.

Um 14:30 Uhr ist Abholzeit für die Kinder mit einem 6-Stunden-Gutschein.

Für die Kinder mit Nachmittagsbetreuung folgt der Mittagskreis. Hier werden Spiele ge­spielt, vorgelesen und Lieder gesungen. Anschließend findet das gemeinsame Obst­essen statt. Nun gibt es für die Kinder ein individuelles Angebot und das Frei­spiel im Außengelände.

Ab ca. 16:00 Uhr spielen Krippen- und Elementarkinder gemeinsam und bekommen ent­weder Obst oder leichte Reiskekse angeboten. In der Regel halten wir uns dann in den Räumlichkeiten der Krippe auf.

Wir bieten am Nachmittag 6 Abholmöglichkeiten je nach Betreuungsumfang an:

um 14:30 Uhr, um 15:00 Uhr, um 15:30 Uhr; um 16:00 Uhr; um 16:30 Uhr und bis 17:00 Uhr.

In Ausnahmefällen. sind Sonderregelungen möglich.